Brückeneinsturz vor einem Jahr Genua erinnert an die "Apokalypse"

Ein Jahr nach dem Unglück wird der Opfer des Brückeneinsturzes in Genua gedacht. Solange das Stadtbild nicht heilt, können die Menschen das Trauma nicht verarbeiten.

Grauer Beton, ein morbider Brückenpfeiler, schwerer Regen. Bilder, die man nicht vergisst: Am 14. August 2018 stürzt die Morandi-Brücke in Genua ein. Ein ganzes Teilstück fällt mindestens 40 Meter in die Tiefe. 43 Menschen kommen ums Leben.

Bild: dpa 14. August 2019, 12:312019-08-14 12:31:57 © Sz.de/mpu/jsa