Fußballer-Ehe geschieden:Basta bei den Ballacks

Bis dass der Richter euch scheidet: Das Eheversprechen von Michael Ballack und seiner Frau Simone - im Sommer 2008 romantisch am Starnberger See vollzogen - hat gerade einmal vier Jahre gehalten. Jetzt ist das Paar offiziell geschieden. Einsame Winterabende scheinen beide nicht fürchten zu müssen.

Scheidung von Simone und Michael Ballack

Für seine Hochzeit 2008 am Starnberger See ließ das Paar sogar Elton John einfliegen. Doch die prominente Schützenhilfe hielt nicht lange vor - nach vier Jahren sind Simone und Michael Ballack nun geschiedene (Ehe-)Leute.

(Foto: dpa/Süddeutsche.de)

Die Traumhochzeit, so scheint es rückblickend, war der Anfang vom Ende. Im Sommer 2008 heiratet Michael Ballack seine langjährige Freundin Simone. Die Krönung der Kicker-Liebe ist überbordend romantisch inszeniert: vom Ort der Trauung (Starnberger See), über die Outfits (sie in einem Prinzessinnen-Kleid mit Strassbesatz und Federborte; er im glänzenden anthrazitfarbenen Dreireiher), bis hin zur musikalischen Untermalung (Elton John wird eigens von der Insel eingeflogen).

Das Paar ist da bereits seit zehn Jahren zusammen. Hat gemeinsam drei Söhne, deren Namen - Louis (2001), Emilio (2002) und Jordi (2005) - vermuten lassen, dass der Ballack lieber als Brasilianer geboren wäre. (Vielleicht weil diese Nationalität in Transfer-Verhandlungenfinanzielle Vorteile verspricht?)

Ob die glamouröse Hochzeit nun tatsächlich eine erprobte Beziehung gekrönt hat - oder einer Liebe noch einmal Leben einhauchen sollte, aus der bereits die Luft entwich, sei dahingestellt: Heute jedenfalls, nur vier Jahre nach dem Ringetausch, sind die beiden offiziell geschiedene (Ehe-)Leute.

"Ich freue mich auf ein neues Kapitel in meinem Leben"

Am Dienstagnachmittag besiegelte ein Scheidungsrichter das Aus der etwa 14-jährigen Zweisamkeit. Das Ende der Ehe wurde ausgerechnet dort vollzogen, wo sie begonnen hatte: in Starnberg bei München. Bei dem Termin, der laut Bild-Zeitung nur wenige Minuten dauerte, seien sowohl Michael als auch Simone Ballack zugegen gewesen, sagte eine Sprecherin des Amtsgerichts.

Der mittlerweile 36-Jährige hatte seine ein Jahr jüngere Ex-Frau Ende der neunziger Jahre in Kaiserslautern kennengelernt. Er war dort beim Traditionsklub 1. FC Kaiserslautern verpflichtet. Simone - die damals noch Lambe mit Nachnamen hieß - verdiente sich ihr Geld als Kellnerin.

Bei der Hochzeit 2008 war Ballack auf dem Höhepunkt seines Erfolges: Er führte als Kapitän die deutsche Fußball-Nationalmannschaft an und war beim FC Chelsea unter Vertrag. Die Wende zum Schlechten kam zwei Jahre später: Der Mittelfeldspieler konnte wegen einer Verletzung nicht an der Fußball-WM 2010 in Südafrika teilnehmen, verlor wenig später seine Funktion in der National-Elf. Im selben Jahr kehrte er von der Insel nach Deutschland zurück: zu Bayer 04 Leverkusen.

Seine Familie begleitete ihn - aber schon bald gab es Gerüchte um eine Ehekrise. Im Sommer 2011 zog sie mit den Kindern an den Starnberger See, er blieb im Rheinland. In den vergangenen Wochen waren dann wiederholt Fotos veröffentlicht worden, die sowohl Michael als auch Simone Ballack mit anderen Partnern zeigten.

Am 2. Oktober gab der in letzter Zeit von vielen Verletzungen geplagte Fußballer seinen Rücktritt bekannt. "Ich freue mich jetzt auf ein neues Kapitel in meinem Leben", erklärte Ballack. Ein Statement, das allen Kicker- und Kitsch-Fans sowie diversen Klatschmagazinen Hoffnung machen dürfte auf neue Promi-Paarungen - und romantische Hochzeits-Hochglanz-Bildstrecken.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB