bedeckt München
vgwortpixel

Fürstentum:Erziehungstipps aus Monaco

" LL.AA.SS. le Prince Albert et la Princesse Charlene ont souhaité offrir pour le 1er anniversaire des enfants Jacques et Gabriella, le 10 décembre dernier, ce film DVD enregistré quelques semaines avant les Fêtes de Noël dans le prestigieux Salon de Glaces. Ce lieu bien connu des Monégasques et des amis de la Principauté est utilisé pendant la Fête Nationale, lors de l’apparition de la Famille Princière aux fenêtres. Le Couple Princier répond en toute décontraction aux questions du journaliste Australien Richard Barnes sur cette année exceptionnelle qui a changé leur vie, une année marquée également par les 10 ans de Règne du Prince Albert. Cet entretien inédit en présence des enfants, Jacques et Gabriella a été tourné par les caméras de MonacoBroadcast, sous la direction de Jérôme Revon et avec le concours des Archives Audiovisuelles de Monaco ".

Posted by Palais Princier de Monaco - Prince's Palace of Monaco on Dienstag, 29. Dezember 2015

In einem Video sprechen Prinz Albert von Monaco und seine Frau Charlène über das erste Jahr mit ihren Zwillingen. Laufen können die zwar noch nicht - aber schwimmen.

Was ist passiert?

Der Vater der einjährigen Zwillinge Jacques und Gabriella erzählt, dass er es schwierig findet, neben dem Beruf genug Zeit mit den Kindern zu verbringen, und lobt die Mutter für ihren Umgang mit den Sprösslingen.

Warum interessiert uns das?

Weil es sich bei den Eltern um Prinz Albert von Monaco und seine Frau Charlène, eine ehemalige Leistungsschwimmerin, handelt. Über die Ehe des Prinzen und der 20 Jahre jüngeren gebürtigen Südafrikanerin spekulieren die Boulevardblätter immer wieder, sie sei unglücklich. Aus Anlass des ersten Geburtstags ihrer Kinder am 10. Dezember hat der Palast nun ein ofizielles 13-minütiges Video auf seiner Facebook-Seite gepostet.

Im Video sitzen Albert und Charlène auf zwei getrennten Sofas, vor denen die Kinder auf dem Boden spielen. Meistens spricht er, und zwar Französisch, während Charlène nur wenig sagt, und wenn, dann auf Englisch. Die Kinder seien "sehr gesellig", erzählt Albert, "sehr aktiv und sehr verspielt". Leider habe er wegen seiner vielen Verpflichtungen nicht so viel Zeit für sie. Aber Charlène kümmere sich toll um sie. Seine Frau bestätigt, dass die Zwillinge "entzückend" seien - aber "viel Arbeit".

Baptism Ceremony of Princess Gabriella and Prince Jacques

Die Fürstenfamilie während der Taufe der Zwillinge am 10. Mai.

(Foto: dpa)

Irgendwas Ungewöhnliches?

Charlène hat ihren Kindern, die noch nicht einmal stehen geschweige denn laufen können, zunächst beibringen lassen, wie sie sich verhalten sollen, wenn sie ins Wasser fallen. Es handele sich um eine spezielle Technik, die es ihnen ermögliche, sich über Wasser zu halten. Die Zeitschrift Bunte fand heraus, dass Gabriella und Jacques 15 Minuten auf dem Rücken im Wasser treiben können und den speziellen Babyschwimm-Kurs mit Diplom abgeschlossen haben sollen. Charlène erklärt dazu, für sie als Mutter sei das wichtigste gewesen, "to get them drownproofed" - was ein bisschen nach imprägnierter Regenjacke klingt.

Charlènes und Alberts Monaco-Zwillinge

Die schrecklich netten Grimaldis