bedeckt München 17°

Früheres Präsidentenpaar:Christian und Bettina Wulff wollen offenbar Haus in Großburgwedel bauen

Christian und Bettina Wulff

Christian und Bettina Wulff sollen 250.000 Euro für ein Baugrundstück in Großburgwedel bezahlt haben.

(Foto: Ralph Orlowski/AP)

Unweit des neuen Bauplatzes steht das ehemalige Familienhaus der Wulffs, das sie für 650.000 Euro verkauften.

Das frühere Präsidentenpaar Christian und Bettina Wulff plant ein neues Zuhause: Die Bild am Sonntag berichtete, dass die Wulffs den Kaufvertrag für ein Baugrundstück im niedersächsischen Großburgwedel unterschrieben haben.

Auf dem 1000 Quadratmeter großen Bauplatz wollen sie dem Bericht zufolge ein Haus bauen. Gekostet habe das Grundstück 250 000 Euro. Nur wenige Straßen weiter steht den Angaben zufolge das Haus, für das sich Wulff einen 500 000- Euro-Privatkredit besorgt hatte. Dessen Aufdeckung führte zu einer monatelangen Affäre, die im Februar 2012 zu Wulffs Rücktritt vom Amt des Bundespräsidenten führte.

2013 hatte sich das Ehepaar getrennt, zwei Jahre später nahmen die Wulffs den Scheidungsantrag aber zurück und zogen wieder zusammen. Den Klinkerbau samt Panikraum hatten die Wulffs nach Medienberichten während ihrer Trennung für 650 000 Euro 2013 an eine Imbissunternehmerin verkauft.

Christian Wulff Wiedervereinigung Bilder
Bettina und Christian Wulff

Wiedervereinigung

Traumpaar, Rücktritt, Trennung - und jetzt doch keine Scheidung. Bettina und Christian Wulff sind wieder zusammen. Rückblick auf Höhen und Tiefen einer öffentlichen Beziehung.

Der damalige Ministerpräsident von Niedersachsen und CDU-Landesvorsitzende hatte die damalige Pressereferentin eines Autozulieferers bei einer Dienstreise kennengelernt. Wulff verließ seine Ehefrau, gründete mit Bettina Körner, spätere Wulff, eine neue Familie, heiratete und bekam mit ihr 2008 einen Sohn. Wulff hat eine Tochter aus erster Ehe, sie einen Sohn aus einer früheren Beziehung.

Als Patchwork-Familie zogen die Wulffs 2010 ins Schloss Bellevue, führten eine öffentliche Ehe als erstes Paar im Staat, nachdem Christian Wulff zum Bundespräsidenten gewählt worden war. Am 7. Januar 2013 ließen sie über ihren gemeinsamen Anwalt die Trennung mitteilen. Im Anschluss erschien ein Buch von Bettina Wulff, in dem sie viel Privates ausplauderte, für den Geschmack vieler Kritiker: zu viel.

Christian Wulff Christian Wulff: Rantasten in Goslar
Niedersachsen

Christian Wulff: Rantasten in Goslar

Der frühere Bundespräsident will sein Image verbessern. Das Einzige, was er dafür tun kann: Nicht den großen Zampano geben. Gelingt ihm das? Ein Ortstermin.   Von Thomas Hahn, Goslar