Frauenrechte Saudi-Arabien will Frauen das Autofahren erlauben

König Salman habe per Dekret angeordnet, Führerscheine auch an Frauen auszugeben, meldete die staatliche Nachrichtenagentur.

(Foto: dpa)
  • Erstmals sollen Frauen in Saudi-Arabien Autofahren dürfen.
  • Das ultrakonservative Königreich war bislang weltweit das einzige Land, in dem Frauen Autos nicht selbst steuern durften.
  • Manche einflussreiche ultrakonservative Geistliche hatten vor einem solchen Schritt gewarnt.

Das für Frauen geltende Fahrverbot im streng konservativen Saudi-Arabien soll aufgehoben werden. König Salman habe die Regierung angewiesen, Regularien zu erarbeiten, nach denen auch Frauen eine Fahrerlaubnis erteilt werden soll, hieß es in einer Mitteilung der staatlichen saudischen Presseagentur SPA. Zunächst solle ein Komitee verschiedener Ministerien entsprechende Möglichkeiten prüfen. Spätestens im Juni 2018 sollen die neuen Regularien umgesetzt werden.

Menschenrechtsaktivisten hatten seit mehr als drei Jahrzehnten gegen das Fahrverbot für Frauen in dem streng konservativen Land gekämpft. In der Vergangenheit waren häufiger Frauen vorübergehend festgenommen worden, wenn sie von der Polizei am Steuer erwischt worden waren.

Bislang mussten sich Frauen von männlichen Verwandten zur Arbeit oder zum Einkaufen fahren lassen. Wohlhabendere Frauen konnten sich Fahrer leisten. In jüngster Zeit wurden zunehmend auch Fahrdienste wie Uber genutzt. Der konservative islamische Klerus hatte sich beharrlich gegen jede Lockerung des Fahrverbots für Frauen ausgesprochen.

Ein hochrangiges Komitee verschiedener Ministerien soll jetzt die Neuerung prüfen. Dabei gehe es auch um die negativen Auswirkungen, die es mit sich bringe, Frauen nicht fahren zu lassen, hieß es in der Mitteilung der SPA. Auch die positiven Aspekte, die diese Entwicklung mit sich bringe, seien berücksichtigt worden. Der Staat als Hüter der Werte werde weiter die Sicherheit der Gesellschaft garantieren.

Frauen wurde erstmals Zutritt zu einem Sportstadion gewährt

Saudi-Arabien vertritt eine strenge Ausrichtung des Islam. Dort unterliegen Frauen zahlreichen Beschränkungen, zuletzt gab es aber einige behutsame Lockerungen. Erst am vergangenen Wochenende war Frauen erstmals Zutritt zu einem Sportstadion gewährt worden, wo sie in Begleitung ihrer Familien die Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag verfolgen konnten. Im Juli erlaubte das Bildungsministerium die Teilnahme von Mädchen am Sportunterricht staatlicher Schulen.

Die Fahrerlaubnis für Frauen ist einer der einschneidensten Schritte der Regierung in ihrem Versuch, die saudische Gesellschaft zu liberalisieren und geht mit einer ehrgeizigen ökonomischen Modernisierung einher, die die Abhängigkeit des Königreichs vom Öl reduzieren soll.

Frauenrechte und Gleichberechtigung Frauen in Saudi-Arabien dürfen erstmals ins Stadion Bilder

Gleichberechtigung

Frauen in Saudi-Arabien dürfen erstmals ins Stadion

Zaghafte Reform: Am 87. Nationalfeiertag der Golfmonarchie waren zum ersten Mal Frauen zu den offiziellen Feierlichkeiten eingeladen. Selbst zum Stadion fahren durften sie nicht.