bedeckt München

SZ-Kolumne "Bester Dinge":Ein Fall für den Schraubenschlüssel

Recycling von Elektrogeräten
(Foto: Julian Stratenschulte/dpa)

Wie die Franzosen eine neue Ampel erfinden, die den Elektroschrott-Berg verkleinern soll.

Von Mareen Linnartz

Übrigens, falls das noch niemand bemerkt hat, war 2020 auch das Jahr der Ampeln, und zwar derjenigen, die nicht auf Verkehrskreuzungen herumstehen. Im Frühjahr tauchten die ersten Exemplare vor ausgewählten Supermärkten auf, so sollten Kundenströme reguliert werden, man durfte ja nicht mehr unbegrenzt hinein. Im Sommer bevölkerten sie vereinzelt Freibadeingänge, im Herbst wünschte Markus Söder sie sich in einer virtuellen Variante, sein Nachbar Sebastian Kurz hatte sie da schon in Betrieb, die Corona-Ampel: Grün, Gelb, Rot, für jede Epidemie-Eskalationsstufe eine Farbe.

Der bayerische Ministerpräsident erweiterte verbal die Skala überraschenderweise um die Nuance Dunkelrot, also: Vollalarm! Ein simples, drei- oder manchmal eben auch vierstufiges Instrument der Gängelung nunmehr in allen Lebenslagen - verständlich, wenn man nach diesem Jahr eigentlich genug davon hat.

Grün heißt: lässt sich leicht reparieren

Da erreicht einen eine frohe Kunde aus einem weiteren Nachbarland, Frankreich. Dort gibt es vom 1. Januar an eine neue Ampel, aufgedruckt auf Elektro- und Elektronikgeräte aller Art.

Ein Schraubenschlüssel-Symbol zeigt auf einer Skala von null (Rot) bis zehn (Grün) an, wie leicht sich ein Produkt reparieren lässt. Eine einleuchtende Idee gegen die Wegwerfmentalität, mit verlockenden Aussichten: endlich selbst mit zwei Handgriffen und ein paar Schraubenziehern den maroden Handrührer oder gar das zickende Handy wieder flott kriegen, weil sie beim Kauf im grünen Bereich waren. Wäre vielleicht auch eine Idee für Bayern und das restliche Deutschland. Gerne mit Dunkelrot als Nullpunkt.

Mehr gute Nachrichten lesen Sie hier.

© SZ/nas
Zur SZ-Startseite
400 Jahre Karussell

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Bei Enrique läuft es rund

Wie ein Freizeitpark-Besitzer in Andalusien durch einen Lottogewinn gerettet wurde.

Von Martin Zips

Lesen Sie mehr zum Thema