bedeckt München
vgwortpixel

Frankreich:13 Tote in Rouen: Geburtstagskerzen sollen Feuer verursacht haben

Die völlig ausgebrannte Bar "Cuba Libre" in Rouen

(Foto: AFP)

Der Brand brach bei einer Geburtstagsfeier in einer Bar im nordfranzösischen Rouen aus. Die Opfer waren zwischen 18 und 25 Jahre alt.

Bei einem Feuer in einer Bar im westfranzösischen Rouen sind mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen. Sechs Menschen wurden schwer verletzt, sagte eine Sprecherin der Polizei. Die Ermittler gehen von einem Unfall aus.

Gäste einer privaten Geburtstagsparty hatten im Untergeschoss der Bar "Cuba Libre", im Zentrum von Rouen, gefeiert. Laut Polizei waren die Kerzen auf dem Geburtstagskuchen der Grund für den Brand. Wie der Radiosender France Info berichtet, sei die Person, die den Geburtstagskuchen getragen habe, auf einer Treppe hinunter zum Erdgeschoss gestolpert. In der Folge sei die Styropor-Decke in Brand geraten. Dabei seien giftige Gase freigesetzt worden. Die Opfer waren einem Bericht der Zeitung Paris-Normandie zufolge zwischen 18 und 25 Jahre alt.

Eine Explosion hat es der Polizeisprecherin zufolge nicht gegeben. Medien hatten zuvor Entsprechendes berichtet. Auch die Staatsanwaltschaft geht von einem Unfall aus. Anwohner hätten wahrscheinlich das Zerbrechen der Scheiben durch die Hitze des Brandes für eine Explosion gehalten.

Die Arbeiten der Feuerwehr waren gegen 3 Uhr abgeschlossen. Gut 50 Feuerwehrmänner waren Innenminister Bernard Cazeneuve zufolge an der Aktion beteiligt. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache laufen noch, die Polizei hat bereits mehrere Zeugen befragt.

Bei dem Feuer handelt es sich um den folgenschwersten Brand in Frankreich seit dem Jahr 2005.