bedeckt München

Forbes:Die bestbezahlten Schauspieler 2016

Auf den ersten Rängen der Forbes-Liste finden sich Darsteller, die man dort nicht unbedingt erwartet hätte.

1 / 11

Platz 10: Brad Pitt

France Le Mans 24h Auto Racing

Quelle: picture alliance / AP Images

Das Forbes-Magazin hat auch in diesem Jahr die bestverdienenden Schauspieler gekürt. Der Produzent und Schauspieler von "The Big Short" und "War Machine" soll dem Magazin zufolge vergangenes Jahr 31,5 Millionen Dollar verdient haben.

2 / 11

Platz 9: Akshay Kumar

-

Quelle: AFP

Der gutaussehende Schauspieler dürfte hierzulande nur Bollywood-Fans bekannt sein: Seit Anfang des Jahres 2015 spielte er in fünf Filmen mit so verheißungsvollen Namen wie "Brothers", "Baby" und "Singh is Bliing" mit. Für zusätzliche Einkünfte sorgten zahlreiche Werbeverträge.

3 / 11

Platz 8: Robert Downey Junior

-

Quelle: Stephan Rumpf

Letztes Jahr hatte Robert Downey Junior die Liste der Bestverdiener in Hollywood noch angeführt, doch nun ist es ruhiger um den "Iron Man" geworden: Um 58 Prozent sind seine Einnahmen nach Zahlen des Forbes-Magazins gesunken - auf schlappe 33 Millionen Dollar.

4 / 11

Platz 8: Sha Rukh Khan

Shah Rukh Khan wird 50

Quelle: picture alliance / dpa

Bollywoods Filmgröße Sha Rukh Khan verdiente 33 Millionen Dollar - und das, obwohl er 2015 nur in einer einzigen Produktion zu sehen war: "Dilwale - Ich liebe Dich". Dank seiner Popularität in Indien kann er jedoch für Dutzende Marken als Werbegesicht arbeiten.

5 / 11

Platz 7: Vin Diesel

Vin Diesel

Quelle: AP

Zwei Filmfortsetzungen brachten dem Kraftmeier Vin Diesel vergangenes Jahr 35 Millionen Dollar ein - und dabei sind sie noch gar nicht in den Kinos: Der zweite Teil zu "Guardians of The Galaxy" und "Fast & Furious 8" sollen erst 2017 anlaufen.

6 / 11

Platz 6: Ben Affleck

Ben Affleck bei Filmpremiere in München, 2007

Quelle: lok

Kritiker waren von "Batman versus Superman: Dawn of Justice" zwar nicht zu begeistern. Doch dem Superheldendarsteller Ben Affleck verhalf der Film zu seinem bisher höchsten Jahreseinkommen: 43 Millionen Dollar sollen es 2015 gewesen sein.

7 / 11

Platz 5: Johnny Depp

Johnny Depp

Quelle: dpa

Das vergangene Geschäftsjahr war ein gutes für Johnny Depp: James Bobins Träumerei "Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln" und der geplante fünfte Teil der Piratensause "Fluch der Karibik" sorgten für 48 Millionen Dollar Einkommen. Die von Gewaltvorwürfen überschattete Scheidung von Amber Heard wird ihn allerdings sieben Millionen Dollar ärmer machen.

8 / 11

Platz 4: Tom Cruise

US actor Tom Cruise in Tokyo

Quelle: dpa

Mit "Mission: Impossible - Rogue Nation" hat Tom Cruise den fünften Teil der Actionfilmreihe als Hauptdarsteller bestritten - die Premiere von Teil 1 ist immerhin 20 Jahre her. Doch auch in der Gegenwart reichte es für Einnahmen in Höhe von 53 Millionen Euro.

9 / 11

Platz 3: Matt Damon

Matt Damon

Quelle: dpa

Auch Matt Damon spielt bevorzugt den Helden: Als "Jason Bourne" bestreitet er derzeit Teil 4 der Agentenfilmreihe, vergangenes Jahr meisterte er in "The Martian" das Überleben im Weltraum. Der Lohn für so viel Action: 55 Millionen Dollar Jahreseinkommen.

10 / 11

Platz 2: Jackie Chan

Actor Jackie Chan poses for the cameras at the announcement of the beginning of production for the science fiction action film 'Bleeding Steel' in Sydney

Quelle: REUTERS

Kampffilm-Legende Jackie Chan machte zuletzt kaum als Schauspieler von sich reden: Im dritten Teil des Zeichentrickfilms "Kung Fu Panda" synchronisiert er den Kampfmeister Monkey. In China ist der 62-Jährige aber nach wie vor gefragt - und das zahlt sich mit 61 Millionen Dollar Jahreseinkommen auch aus.

11 / 11

Platz 1: Dwayne Johnson

David Hasselhoff, Baywatch

Quelle: Quelle: instagram.com/therock

"Ich habe ein freundliches Lächeln", sagte Dwayne Johnson (hier links neben David Hasselhoff) dem Forbes-Magazin einst in einem Interview. Und da "The Rock" auch ordentlich Muskulatur aus seinen Zeiten als Wrestler hinübergerettet hat, ist er mittlerweile ein gefragter Actiondarsteller: In der "Fast & Furios"-Reihe, dem Katastrophenfilm "San Andreas" oder in der geplanten "Baywatch"-Neuauflage. Stolze 64 Millionen Dollar hat er 2015 verdient - und ist damit der bestbezahlte Schauspieler des Jahres.

© SZ.de/ees

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite