Flüchtlinge:Bürokratisch für Anfänger

Lesezeit: 3 min

Flüchtlinge haben App entwickelt

Omar Alshafai (Zweiter von links) und Ahmad Alarashi (Zweiter von rechts) entwickelten mit anderen syrischen Flüchtlingen die App "Bureaucrazy".

(Foto: Verena Mayer)

Jobcenter? Bürgeramt? Mietschuldenfreiheitsbescheinigung? Junge Syrer entwickeln die App "Bureaucrazy", die Ausländern den Weg durch den deutschen Behördendschungel weist.

Von Verena Mayer

Die berühmteste Geschichte von der Bürokratie geht so: Ein Mann steht vor einer Tür, hinter der sich das Gesetz befindet. Er muss dort hinein, aber man lässt ihn nicht. Und so wartet er und wartet, und hinter der Tür sind noch unzählige weitere Türen. Ahmad Alarashi kennt weder die Geschichte, die "Vor dem Gesetz" heißt, noch ihren Autor, Franz Kafka. Er hat auch noch nie das Wort "kafkaesk" gehört. Aber Alarashi kennt das Gefühl. Wie das ist, auf Ämtern, Fluren, vor Türen oder in Schlangen zu warten und oft nicht einmal zu wissen, worauf.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Photovoltaik
Für wen sich eine Solaranlage lohnt
Eurovision Song Contest
Danke, Europa
Soldatenmütter in Russland
Mein Sohn, gefallen in der Ukraine
Streitgespräch: Die Grünen und der Krieg
"Ihr seid alle Joschka Fischers Kinder, Jamila"
Julia Shaw
Leben und Gesellschaft
»Mich interessiert der Mensch, nicht seine Organe«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB