Filmfestspiele Cannes:Zwischen Glamour und Krieg

Lesezeit: 2 min

Filmfestspiele Cannes: Eine der bekanntesten Schauspielerinnen des Eröffnungsabends in Cannes: Eva Longoria.

Eine der bekanntesten Schauspielerinnen des Eröffnungsabends in Cannes: Eva Longoria.

(Foto: Christophe Simon/AFP)

Die Filmfestspiele von Cannes sind eröffnet. Die Promis spazieren über den roten Teppich - und alles fühlt sich so an, als wäre die Welt vollkommen in Ordnung. Bis sich ein besonderer Gast zu Wort meldet.

Filmfestspiele Cannes: undefined
(Foto: Vianney Le Caer/dpa)

Eine Veranstaltung wie die Filmfestspiele in Cannes während eines Krieges stattfinden zu lassen, ist immer eine Gratwanderung. Wie politisch äußern sich die Promis, setzen sie ein Zeichen mit ihren Outfits? Und so fand an diesem Eröffnungsabend in Cannes der beeindruckendste Auftritt nicht auf dem roten Teppich, sondern auf einem Videobildschirm statt. "Wird das Kino schweigen oder darüber reden?" Diese Frage hallt am Dienstagabend von einer Bühne im Festspielhaus von Cannes, gestellt von keinem Geringeren als dem ukrainischen Präsidenten Wolodimir Selenskij. Für das Publikum überraschend wurde er während der Eröffnungszeremonie mit einer Videobotschaft zugeschaltet. "Jeden Tag sterben Hunderte Menschen", sagte Selenskij. "Sie werden nach dem Schlussapplaus nicht wieder aufstehen." Er fragte: "Wird das Kino schweigen oder darüber reden? Wenn es einen Diktator gibt, wenn es einen Freiheitskrieg gibt, hängt alles wieder von unserem Zusammenhalt ab. (...) Wir brauchen einen neuen Chaplin, der beweist, dass das Kino heutzutage nicht schweigt."

Filmfestspiele Cannes: undefined
(Foto: John Phillips/Getty Images)

Zuvor war am Nachmittag bereits der rote Teppich ausgerollt worden, die Stadt gesäumt mit Fans und Filmplakaten. Und wie die Schaulustigen am Rand des Promi-Auflaufs sehen können: Dieses Jahr spielt zumindest die Pandemie keine große Rolle mehr. Vor zwei Jahren fiel das Festival noch aus, im vergangenen Jahr wurde es extra vom Mai in den Juli verlegt. Und jetzt tragen die Wenigsten die eigens mit dem Logo des Festivals versehenen Masken. Dafür sind die Abendroben so glamourös, wie man es von einem Abend an der Côte d'Azur auch erwarten kann.

Filmfestspiele Cannes: Eine der bekanntesten Schauspielerinnen des Eröffnungsabends in Cannes: Eva Longoria.

Eine der bekanntesten Schauspielerinnen des Eröffnungsabends in Cannes: Eva Longoria.

(Foto: Christophe Simon/AFP)

Sie gehört zu den Stars des Eröffnungstages: Eva Longoria spielt in dem Eröffnungsfilm "Coupez!" mit, der von einer Zombieübernahme an einem Filmset erzählt. Mit (zwischen-) menschlichem Chaos kennt sich zumindest Longorias bekannteste Figur Gaby Solis aus der Serie "Desperate Housewives" aus.

Filmfestspiele Cannes: undefined
(Foto: Joel C Ryan/AP)

"Tatort", "Soko" und "Letzter Bulle". Emilia Schüle ist im deutschen Fernsehen beliebt. Ihr Weg auf die roten Film-Teppiche führte über Werbespots für Ikea, Clearasil und Telekom.

Filmfestspiele Cannes: undefined
(Foto: Eric Gaillard/Reuters)

Pastelltöne, fliegender Rock und eine Ballettpose. So trat die französische Schauspielerin Frédérique Bel schon 2019 auf den roten Teppich von Cannes.

Filmfestspiele Cannes: undefined
(Foto: Joe Maher/Getty Images)

Pinke Robe vor roter Treppe: Den großen Aufritt beherrscht Farhana Bodi als Modell, Schauspielerin und Bloggerin.

Filmfestspiele Cannes: undefined
(Foto: Pascal Le Segretain/Getty Images)

Noch ein ausladendes Abendkleid: Die indische Schauspielerin Urvashi Rautela erscheint als weiße Wolke auf dem roten Teppich.

Filmfestspiele Cannes: undefined
(Foto: John Phillips/Getty Images)

Der Oscar-Preisträger Forest Whitaker - hier zusammen mit der Unesco-Generaldirektorin Audrey Azoulay - war einer der bekanntesten Stars am ersten Abend des Filmfestivals. Er erhält dieses Jahr die Goldene Ehrenpalme. Whitaker präsentiert in Cannes den von ihm produzierten Film "For the Sake of Peace". Er handelt von Menschen, die sich im Südsudan für Frieden einsetzen.

Filmfestspiele Cannes: undefined
(Foto: Pascal Le Segretain/Getty Images)

Caroline Daur, besser bekannt als "Caro", hat in Cannes ihre Sportklamotten gegen rosa Pailletten eingetauscht. Auf Youtube animiert die deutsche Influencerin ihre Follower sonst zu "Warm Ups" und "Cool Downs".

Filmfestspiele Cannes: undefined
(Foto: Pascal Le Segretain/Getty Images)

Mit seinem Film "Coupez!" wurde schließlich das Festival offiziell eröffnet: Regisseur Michel Hazanavicius, hier zusammen mit seiner Frau, der Schauspielerin Bérénice Bejo. Nach der Vorführung war das Publikum sich einig: Klamaukiger war ein Eröffnungsfilm in Cannes wohl selten. Ein seltsamer Kontrast zu der zehnminütigen Rede, die Selenskij noch kurz zuvor gehalten hatte.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusPrinzregentschaften
:König ohne Krone

Reisen, Adelungen, Parlamentseröffnung: Prinz Charles übernimmt immer mehr Amtsaufgaben seiner Mutter - und in Großbritannien nährt dies die Spekulation um einen möglichen Rückzug der Queen. Was das für die Monarchie bedeutet.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB