bedeckt München
vgwortpixel

Feuer in Ludwigshafen:2300 Menschen müssen Häuser wegen Brand in einer Lagerhalle verlassen

Feuer in Ludwigshafen

Feuer in Ludwigshafen: Feuerwehr bekämpft Großbrand in einer Lagerhalle.

(Foto: dpa)

In Ludwigshafen ist eine Lagerhalle in Flammen aufgegangen - eine Rauchsäule stieg über dem Großraum Mannheim-Ludwigshafen auf. Etwa 2300 Anwohner wurden vorsorglich evakuiert, auch in Südhessen sollten Fenster geschlossen bleiben. In der Halle lagerten nach Angaben der Stadt Isolierstoffe.

Nach einem Großbrand in einer Lagerhalle ist eine etwa 100 Meter hohe Rauchsäule über dem Großraum Mannheim-Ludwigshafen aufgestiegen. Das Feuer sei in der Halle auf der Ludwigshafener Parkinsel nahe des Rheins ausgebrochen, sagte ein Polizeisprecher in Ludwigshafen. In dem Gebäude lagerten nach Angaben der Stadt Isolierstoffe. Die Flammen drohten, auf umliegende Gebäude überzugreifen.

Der nördliche Teil der Parkinsel mit Gewerbe- und Wohnhäusern werde evakuiert, sagte ein Polizeisprecher. Insgesamt mussten etwa 2300 Anwohner eines Neubaugebietes vorsorglich ihre Häuser verlassen. Auf dem Festival des deutschen Films in der Nähe wurde das Programm wegen der starken Rauchentwicklung unterbrochen. Den Besuchern wurde empfohlen, das Festival-Gelände zu verlassen.

Einem BASF-Sprecher zufolge sei bei dem Großbrand ein Schaden in Millionenhöhe entstanden. Eine genaue Zahl nannte er nicht. Menschen wurden nach Angaben der Einsatzkräfte nicht verletzt, die Ursache ist noch unklar. Die etwa 9500 Quadratmeter große Halle auf der Parkinsel am Rhein gehört einem Logistik-Dienstleister, der unter anderem für den Chemie-Konzern BASF arbeitet. Zum Zeitpunkt des Brandes waren dort nach Angaben der BASF etwa 4800 Tonnen Material gelagert, größtenteils Styropor-Granulat.

Da die Rauchwolke vom Wind in nordöstlicher Richtung über Teile von Ludwigshafen und das benachbarte Mannheim getrieben wurde, empfahl die Feuerwehr in den betroffenen Gebieten, vorsorglich geschlossene Räume aufzusuchen sowie Fenster und Türen zu schließen und Klimaanlagen auszuschalten. Auch in Südhessen wurden die Menschen in einigen Orten aufgefordert, Fenstern und Türen geschlossen zu halten.

Die Feuerwehr nahm Luftmessungen vor. Die Stadtverwaltung Mannheim sprach von vereinzeltem Ruß-Niederschlag. Damit sei bis in den Abend hinein zu rechnen. Bekämpft wurde der Brand von der Land- und der Wasserseite. Im Einsatz waren die Feuerwehren Ludwigshafen und Mannheim sowie die BASF-Werksfeuerwehr.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels haben wir berichtet, dass 220 Menschen ihre Häuser verlassen mussten. Es handelte sich jedoch um 2300 Menschen. Wir bitten dies zu entschuldigen.