Feiern nach WM-Titel:Ausschreitungen in mehreren französischen Städten

Auf den Champs-Élysées in Paris kommt es zu Plünderungen. In Lyon liefern sich 100 Jugendliche Auseinandersetzungen mit der Polizei. Auf Korsika geraten französische und kroatische Fans aneinander.

10 Bilder

775191918

Quelle: AFP

1 / 10

Ende einer aus dem Ruder gelaufenen Party: Dutzende Polizeiwagen räumen den Pariser Prachtboulevard Champs Élysées.

Soccer Football - World Cup - Final - France fans celebrate

Quelle: REUTERS

2 / 10

Dabei hatte alles so schön begonnen. Hunderttausende feiern in Paris den 4:2-Sieg ihrer Nationalmannschaft im WM-Finale gegen Kroatien.

-

Quelle: AP

3 / 10

Die Freude über den zweiten WM-Titel - 1998 gewann die Équipe Tricolore das Turnier im eigenen Land - ist zunächst ausgelassen und friedlich.

775191918

Quelle: AFP

4 / 10

Doch dann kippt die Stimmung, weil einige zu randalieren beginnen. Etwa 30 Jugendliche, viele von ihnen vermummt, brechen auf den Champs Élysées in das Geschäft Publicis ein und stehlen Wein- und Champagnerflaschen.

Fans Celebrate The Outcome Of The World Cup Final Between France And Croatia

Quelle: Getty Images

5 / 10

Manche bewerfen Polizisten mit Gegenständen.

WM 2018 - Frankreich - Kroatien - Ausschreitungen

Quelle: dpa

6 / 10

Die Polizei setzt Tränengas und...

775191918

Quelle: AFP

7 / 10

... Wasserwerfer ein und löst die Party schließlich auf.

775191918

Quelle: AFP

8 / 10

Auch in Lyon kommt es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Polizei und etwa 100 Jugendlichen. Zuvor waren Fußballfans im Zentrum der Stadt auf Polizeiwagen geklettert.

775191918

Quelle: AFP

9 / 10

Hier gehen Polizisten an einem in Brand gesteckten Auto vorbei. Insgesamt acht Menschen werden festgenommen.

775191918

Quelle: AFP

10 / 10

In der Hafenstadt Marseille werden laut Polizei bei Zusammenstößen zwei Beamte verletzt, zehn mutmaßliche Randalierer werden festgenommen (im Bild). Auch aus Straßburg und Rouen werden Ausschreitungen gemeldet. In Ajaccio auf Korsika geraten französische und kroatische Fans aneinander.

© SZ.de/dpa/AFP/mane
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB