bedeckt München
vgwortpixel

Familie & Partnerschaft:Der verlorene Sohn

19 Reisen in die Ukraine hat Anatol Jung schon unternommen, um sein Kind zu finden. Doch wie sucht man einen Dreijährigen in einem Land im Krieg?

Anatol Jung versucht, irgendwo in Kiew seinen Sohn zu befreien, wie er das nennt, als er etwas Kaltes an der Schläfe spürt. Mehrere Männer pressen Jung an eine Mauer, es ist finster, sie tragen kurze Haare unter dunklen Mützen, Uniformen in Tarnfarben und reden auf Ukrainisch auf ihn ein. Als sie merken, dass er sich nicht wehrt, ziehen sie die Pistole weg. Einer packt den kleinen Emil von hinten, Jung lässt los, Emil soll sich nicht verletzen, Emil weint.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Brexit
Uneiniges Königreich
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert"