bedeckt München 29°

Fall Amanda Knox:Gericht verschiebt Urteil

Das Oberste Gericht Italiens berät länger im Fall Knox als erwartet. Das Urteil soll am Freitag verkündet werden.

Italiens Oberstes Gericht hat die Urteilsverkündung im Fall Amanda Knox auf Freitag verschoben. Dadurch solle der Verteidigung und der Staatsanwaltschaft mehr Zeit eingeräumt werden, sagte Gerichtspräsident Gennaro Marasca. Mehr als sieben Jahre nach der Ermordung der britischen Studentin Meredith Kercher in Perugia befasst sich das Gericht mit der Frage, ob das Mordurteil gegen Knox und ihren Freund Raffaele Sollecito rechtens war. Das Kassationsgericht kann die Urteile aufheben und den Fall erneut an ein Berufungsgericht verweisen. Sollten die Richter das Mordurteil bestätigen, dürfte ein Tauziehen um die Auslieferung der US-Bürgerin Knox beginnen.

© SZ vom 26.03.2015 / AFP

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite