Ermittlungen:Sechs Menschen nach Auffahrunfall in Bielefeld verletzt

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. (Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Bielefeld (dpa/lnw) - Bei einem Auffahrunfall und einem anschließenden Zusammenstoß zweier Autos sind am Samstag sechs Menschen in Bielefeld verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen fuhr zunächst ein 43-Jähriger mit seinem Wagen auf das Auto einer 31-Jährigen vor ihm fahrenden Frau auf der Detmolder Straße auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des Mannes auf die gegensätzliche Spur geschleudert. Dort prallte es mit dem Fahrzeug eines 40-Jährigen zusammen. Die beiden Autofahrer, die Fahrerin und drei Kinder, die in den Autos gesessen hatten, wurden verletzt. Wegen des Unfalls war die Straße am Abend bis etwa 19.00 Uhr gesperrt.

© dpa-infocom, dpa:240224-99-111928/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: