bedeckt München 22°

Entführungsfall:Die Geschichte der Jaycee Lee Dugard

Ein Fall, der an Natascha Kampusch erinnert: Nach 18 Jahren ist eine Amerikanerin, die als Elfjährige entführt wurde, wieder aufgetaucht. In Bildern

9 Bilder

-

Quelle: SZ

1 / 9

Drastische Strafe für eine grauenhafte Langzeit-Entführung in Kalifornien: Weil er eine Elfjährige verschleppte, sie 18 Jahre lang in seinem Hinterhof gefangen hielt und sexuell missbrauchte, muss der Peiniger Phillip Garrido jetzt lebenslang ins Gefängnis. Das vom Gericht in Placerville am 2. Juni 2011 verhängte Strafmaß lautet auf 431 Jahre Haft.

Das Entführungsopfer Jaycee Dugard redete nach dem Ende ihrer jahrelangen Gefangenschaft mit den Medien. "Ich bin so froh, wieder mit meiner Familie zu sein", sagte sie dem People-Magazin zwei Monate nach ihrem über jahre dauernden Martyrium. Sie reite, koche und erwäge, an einem Buch mitzuarbeiten. Damals zeigt sie auch aktuelle Fotos von sich - sie ist darauf mit dunklen langen Haaren zu sehen. 

2011 will Dugard ihre Autobiografie vorlegen. Das Buch unter dem Titel "A Stolen Life" (Ein gestohlenes Leben) soll Mitte Juli in den USA erscheinen.

Foto: Screenshot People

Jaycee Lee Dugard; Kalifornien; Entführung; AFP

Quelle: SZ

2 / 9

Als Elfjährige wurde Jaycee Lee Dugard vor 18 Jahren auf dem Schulweg in Kalifornien entführt. An einem Donnerstag Ende August 2009 tauchte die heute 31-Jährige völlig überraschend in einer Polizeistation in Berkeley auf.

Foto: AFP

Jaycee Lee Dugard; Entführung; Kalifornien; dpa

Quelle: SZ

3 / 9

Die Entdeckung des Falls 2009 machte weltweit Schlagzeilen: Das Auto, mit dem Dugard entführt wurde, wurde vor dem Haus des mutmaßlichen Täters in der Ortschaft Antioch entdeckt, rund 80 Kilometer nordöstlich von San Francisco. Der mutmaßliche Entführer und seine Frau sollen das sich heftig wehrende Kind, das auf dem Weg zur Schule war, in den Wagen gezerrt haben.

Foto: dpa

Jaycee Lee Dugard; Entführung; Kalifornien; dpa

Quelle: SZ

4 / 9

Phillip Garrido nach der Festnahme vor zwei Jahren: Der Mann ist bereits wegen früherer Sexualdelikte vorbestraft. Er zeugte mit der Entführten zwei Kinder. Die bei der Festnahme elf und 15 Jahre alten Mädchen und ihre Mutter wurden in einem Garten von der Außenwelt abgeschottet.

Foto: dpa

Jaycee Lee Dugard; Entführung; Kalifornien; AP

Quelle: SZ

5 / 9

Der 55-jährigen Ehefrau leistete Beihilfe.

Foto: AFP

Jaycee Lee Dugard; Entführung; Kalifornien; dpa

Quelle: SZ

6 / 9

Polizisten und FBI-Agenten untersuchen die Umgebung des Hauses der beiden Verdächtigen. Schnell nach Dugards Auftauchen wurden Fragen laut, ob der bedingt Haftentlassene streng genug kontrolliert worden war. Die Polizei teilte mit, ein Bewährungshelfer habe bei einem kürzlichen Kontrollbesuch nichts bemerkt - der Hinterhof sei völlig unübersichtlich gewesen - mit Verschlägen, Planen und Zäunen. Dugard und ihre beiden Kinder hatten dort wie auf einem Campingplatz leben müssen.

Foto: dpa

Jaycee Lee Dugard; Entführung; Kalifornien; AP

Quelle: SZ

7 / 9

Der Vize-Sheriff des Bezirks El Dorado, Fred Kollar, gibt eine erste Pressekonferenz zum Fall Dugard. Weder die Ermittlungen der Polizei noch ein Aufruf in der US-Version der Fernsehsendung "Americas Most Wanted" führten in all den Jahren zum Erfolg - dennoch wurde Jaycee Lees Name in den USA bekannt. Entsprechend groß ist nun das Interesse der Öffentlichkeit an dem Fall.

Foto: AP

Jaycee Lee Dugard; Entführung; Kalifornien; AP

Quelle: SZ

8 / 9

"Das ist ein Wunder, sie lebend zurückzubekommen", sagte Jaycee Lees Stiefvater Carl Probyn, der hier bewegt eine Nachrichtensendung über die Befreiung seiner Tochter verfolgt. Nach dem Verschwinden des Mädchens war er zeitweise als möglicher Täter unter Verdacht geraten.

Foto: AP

Jaycee Lee Dugard; Entführung; Kalifornien; AP

Quelle: SZ

9 / 9

In diesem Haus in der Ortschaft South Lake Tahoe wohnte das Kind bis zu der Entführung. Mutter und Stiefvater leben inzwischen getrennt.

Foto: AP Texte: aho/gba

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite