Süddeutsche Zeitung

Engagement:„Game of Thrones“-Star Emilia Clarke ausgezeichnet

In der Fantasy-Saga „Game of Thrones“ spielte Clarke die Drachenkönigin Daenerys Targaryen. Nun wurde sie für ihren Einsatz für Menschen mit Hirnverletzungen auf Schloss Windsor ausgezeichnet.

Direkt aus dem dpa-Newskanal

London (dpa) - Prinz William hat „Game of Thrones“-Star Emilia Clarke (37) und ihre Mutter Jennifer Clarke für ihr Engagement für Menschen mit Gehirnverletzungen ausgezeichnet. Die beiden wurden am Mittwoch auf Schloss Windsor zu Mitgliedern des Ordens des Britischen Empire ernannt und erhielten einen Orden. In einem Instagram-Video auf dem Account des britischen Thronfolgers sagte Emilia Clarke: „Eine solche Auszeichnung zu erhalten, ist wirklich das Sahnehäubchen auf dem Kuchen.“ 

Die britische Schauspielerin spielte in der Fantasy-Saga „Game of Thrones“ (2011-2019) die Drachenkönigin Daenerys Targaryen. Nach den Dreharbeiten zur ersten Staffel 2011 wurde bei ihr ein Aneurysma im Kopf entdeckt - eine mit Blut gefüllte Aussackung einer Arterie. Über ihre gesundheitlichen Probleme und die zwei lebensrettenden Hirnoperationen hatte Clarke im März 2019 öffentlich gesprochen.

© dpa-infocom, dpa:240222-99-78995/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-240222-99-78995
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal