Hunderte Feuerwehrleute sind im Einsatz, bereits in der Nacht hatten sie damit begonnen, die Betonklötze mit Kränen anzuheben.

Bild: dpa 15. August 2018, 06:432018-08-15 06:43:56 © SZ.de/AFP/AP/dpa/Reuters/gal/jsa/edi/lho