Energiesparen:Duschschaum vorm Mund

Lesezeit: 4 min

Energiesparen: Duschen ist schön. Wenn nicht hinter dem Vorhang die Stromrechnung oder, wie hier in Hitchcocks Film "Psycho" (1960), der Mörder lauert.

Duschen ist schön. Wenn nicht hinter dem Vorhang die Stromrechnung oder, wie hier in Hitchcocks Film "Psycho" (1960), der Mörder lauert.

(Foto: imago images/Mary Evans)

Seit einer Äußerung von Wirtschaftsminister Robert Habeck ist in Deutschland ein Streit über die Länge und Temperatur des Duschvorgangs entbrannt. Wie kindisch.

Von Martin Zips

Die Frage, wie viel Zeit der Mensch unter einer Dusche verbringen darf, lässt niemanden kalt. Der derzeit mit allerlei Reparaturen beschäftigte Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hatte das Thema jüngst aufgegriffen. Dem Spiegel erklärte er, er habe seine persönliche Duschzeit aus aktuellem Anlass "noch mal deutlich verkürzt". Seitdem scheint die Sache viele Menschen umzutreiben wie ein tropfender Wasserhahn.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Lesbian couple; sex
Liebe und Partnerschaft
»Großartiger Sex erfordert eine tiefe Intimität«
Psychologie
"Vergiftete Komplimente sind nicht immer leicht erkennbar"
Entertainment
"Was wir an Unsicherheit und Komplexen haben, kann ein krasser Motor sein"
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB