bedeckt München 20°
vgwortpixel

Düsseldorf:Und weg war der Ferrari

Bei einer Probefahrt nutzte ein Mann die Gelegenheit, um sich mit dem 2 Millionen Euro teuren Auto aus dem Staub zu machen.

Ein Unbekannter hat sich bei einer Probefahrt mit einem mehr als zwei Millionen Euro teuren Ferrari, Baujahr 1985, aus dem Staub gemacht. Der Mann habe sich als Kaufinteressent ausgegeben, teilte die Polizei mit. Als Verkäufer und vermeintlicher Kunde bei der Probefahrt die Plätze wechselten, gab der Unbekannte, kaum am Steuer, an einer Bundesstraße in Neuss mit dem roten 400-PS-Boliden Gas. Den Verkäufer ließ er einfach stehen. Erstbesitzer des seltenen Ferrari 288 GTO soll der ehemalige Formel-1-Pilot Eddie Irvine gewesen sein.