Kriminalität:Willkommen in der neuen Brutalität des Drogenkriegs

Lesezeit: 5 min

In den Niederlanden ist der Drogenkrieg längst eskaliert – droht eine ähnliche Entwicklung in Deutschland? (Foto: dpa/IMAGO; Bearbeitung: SZ)

Erst explodieren Sprengsätze, dann werden zwei Menschen entführt und gefoltert: In Nordrhein-Westfalen eskaliert ein Streit zwischen Banden. Die Hintermänner kommen wohl aus den Niederlanden. Und die deutschen Ermittler fragen sich, was da auf sie zukommt.

Von Thomas Kirchner, Christoph Koopmann

Der Mann liegt am Boden, er ist nackt, seine Augen verbunden, die Hände gefesselt. Um ihn herum stehen mindestens drei Männer, man sieht nur ihre Sneaker. Fußtritte, Schläge. Der Mann am Boden blutet aus einer Platzwunde am Kopf, hält sich die Hände vors Gesicht, versucht sich wegzudrehen. Neben ihm sitzt eine Frau in Jeans auf einem Stuhl, ebenfalls gefesselt. In einer späteren Einstellung ist auch sie fast nackt. Der Körper des Mannes am Boden ist da längst voller Hämatome in Blau und Rot. Immer wieder fragen die Männer mit den Sneakern: Wie heißt du? Wer ist dein Bruder?

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: