bedeckt München
vgwortpixel

Drogenhandel:Zoll stellt 1,3 Millionen Ecstasy-Tabletten sicher

Zoll zeigt beschlagnahmte Drogen

Bei einer Pressekonferenz präsentiert der Zoll die beschlagnahmten Ecstasy-Tabletten.

(Foto: dpa)
  • In Regensburg, Bremerhaven und Hamburg haben Zollbeamte insgesamt 1,3 Millionen Ecstasy-Pillen sichergestellt.
  • Knapp die Hälfte wurde im Juli in Regensburg auf einem Lastwagen entdeckt, der sich auf dem Weg in die Türkei befand.
  • Drei Verdächtige sitzen derzeit im Zusammenhang mit den Funden in Untersuchungshaft.

Drei Bundesländer, drei Kontrollen, drei Erfolge: Der Zoll hat von Juli bis September 2016 eine Rekordmenge von insgesamt 1,3 Millionen Ecstasy-Tabletten sichergestellt. Das entspricht einem Gewicht von etwa 500 Kilogramm.

Die größte Menge entdeckte eine Zollbeamtin im Juli in Regensburg, wie die Generalzolldirektion am Dienstag mitteilte. Demnach wurden bei der Kontrolle etwa 635 000 Ecstasy-Tabletten auf einen Schlag entdeckt. Die 350 Kilogramm schwere, illegale Ladung befand sich in einem Lastwagen mit Eisenrohren, der in Richtung Türkei unterwegs war. Schon diese Aktion für sich genommen sei "eine der größten Sicherstellungen von Ecstasy-Tabletten in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland" gewesen, so die Generalzolldirektion.

Der nächste Schlag gegen internationale Rauschgiftschmuggler gelang Zollbeamten schon im Folgemonat in Bremerhaven. Bei der Kontrolle eines unbeladenen Lastwagens auf einem Autohof an der Autobahn 27 fanden sie im Führerhaus 300 000 versteckte Pillen. Das entspricht 115 Kilogramm des synthetischen Rauschgifts. Im September wurden schließlich in Hamburg weitere 370 000 Pillen entdeckt, also etwa 150 Kilogramm.

Dem Markt sei durch die drei erfolgreichen Aktionen eine enorme Menge Rauschgift entzogen worden, sagte der Präsident der Generaldirektion bei der Bekanntgabe. Drei Verdächtige im Alter zwischen 26 und 50 Jahren sitzen derzeit in Untersuchungshaft.