Süddeutsche Zeitung

Drogenfund in Supermarkt:Hunderte Kilogramm Kokain unter Bananen gefunden

Mindestens 400 Kilogramm Kokain sind in Supermärkten in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen aufgetaucht. Es ist der wahrscheinlich größte Fund in Deutschland seit 2010.

400 Kilogramm Kokain

Getarnt unter Bananen sind in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen mindestens 400 Kilogramm Kokain aufgetaucht. Es ist der wahrscheinlich größte Fund in Deutschland seit 2010. Mitarbeiter eines Supermarktes in Braunschweig entdeckten mehrere Drogenpakete, als sie gerade Obstkisten auspackten. Das sagte ein Sprecher des Landeskriminalamts Niedersachsen.

Wert im zweistelligen Millionenbereich

Die Ermittler untersuchten Tausende Obstkisten aus derselben Großlieferung aus Südamerika, sie wurden in fünf weiteren Supermärkten fündig. In Hamburg würden derzeit noch Lagerbestände überprüft, sagte der Sprecher. Das Kokain sei sehr rein und hätte für einen zweistelligen Millionenbetrag verkauft werden können.

Drogenschmuggel bei Lebensmittelimporten

Bei Lebensmittelimporten, oftmals von Bananen, waren Schmuggler schon wiederholt aktiv - etwa im Mai 2015, als in einer deutschen Supermarktkette mehr als 300 Kilogramm Kokain gefunden wurden. Die Bundesregierung hat kürzlich Drogenhandel im Rahmen von Lebensmittelimporten untersucht.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.2590937
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
dpa/frdu/kabr
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.