bedeckt München 21°
vgwortpixel

Dirk Stermann im Interview:"Der jungen Garde geht es vor allem um sich selbst"

Dirk Stermann

"Hauptsache, er trägt einen Slimfit-Anzug", sagt Dirk Stermann über Sebastian Kurz.

(Foto: Udo Leitner)

Der deutsche Kabarettist Dirk Stermann lebt seit 30 Jahren in Österreich. Ein Gespräch über die neue Humorlosigkeit in seiner alten Heimat und warum junge Österreicher den Nationalismus beschwören.

In Österreich kennt man Dirk Stermann, 52, als Autor sowie - seit 28 Jahren - als Radio-, TV- und Bühnen-Entertainer an der Seite des Wieners Christoph Grissemann. Mit ihm moderiert der Deutsche bald die 400. Folge der ORF-Late-Night-Show "Willkommen Österreich". Im Jahr 1987 war Stermann nach seinem Zivildienst von Düsseldorf nach Wien gezogen. Eigentlich, um dort Theaterwissenschaften und Geschichte zu studieren. Heute ist er dort auch als Buchautor erfolgreich. "Sechs Österreicher unter den ersten fünf: Roman einer Entpiefkenisierung" war ein Besteller. Zuletzt erschien von ihm der Roman "Der Junge bekommt das Gute zuletzt". Ein Gespräch darüber, wie Stermann heute von Österreich aus das Land sieht, in dem er einst geboren wurde.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Reden wir über München
"Hier sind sogar die Hunde homogen"
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Nationalsozialismus
202499
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"