bedeckt München 26°

Deutsche Bahn:Kranker Mitarbeiter legt Fernverkehr lahm

Hauptbahnhof Mainz

Leere Bahnsteige am Mainzer Hauptbahnhof. Neun Stunden lang war der Fernverkehr aus Richtung Frankfurt unterbrochen.

(Foto: dpa)

Weil ein Fahrdienstleiter sich kurzfristig krankmeldete, konnten zahlreiche Fernzüge am Sonntag neun Stunden lang den Mainzer Hauptbahnhof und den Frankfurter Flughafen nicht anfahren.

Wegen eines nicht besetzten Stellwerks konnten am Sonntag zahlreiche Fernzüge der Bahn den Frankfurter Flughafen und den Mainzer Hauptbahnhof nicht anfahren.

Die Bahn informierte ihre Kunden auf Twitter über die Störung aus "betrieblichen Gründen". Auf Nachfrage erklärte die Bahn, die Krankmeldung eines Mitarbeiters sei für die Ausfälle verantwortlich.

"Ein Fahrdienstleiter hat eine wichtige Funktion," sagte ein Bahnsprecher der Süddeutschen Zeitung. "Es wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt, aber es konnte leider kein Ersatz gefunden werden."

Betroffen waren am Sonntag alle ICE- und IC-Verbindungen zwischen 6 Uhr und 15 Uhr. Fahrgäste wurden gebeten auf S-Bahnen und Regionalzüge umzusteigen. Der Fernverkehr zwischen Frankfurt und Koblenz wurde umgeleitet. "Wir möchten uns bei allen Fahrgästen in aller Form entschuldigen," so der Bahnsprecher weiter.

Bahn und Bus Bahn-Betriebsräte schreiben Brandbrief an Scheuer

Infrastruktur

Bahn-Betriebsräte schreiben Brandbrief an Scheuer

270 Bahn-Betriebsräte fordern vom Verkehrsminister deutlich höhere Investitionen. Den Zustand des Schienennetzes halten sie für "besorgniserregend".