Corona und Kinderbetreuung:Was Eltern jetzt tun können

Smiling toddler sitting in a cardboard box at home model released Symbolfoto property released PUBLI

Tipps für verregnete Ferientage (Museen, Kino, usw.) eignen sich in der Corona-Krise nicht. Stattdessen muss man Zuhause kreativ werden.

(Foto: imago/Westend61)

Fünf Wochen keine Schule, keine Kita: Wie sollen Eltern jetzt daheim arbeiten und gleichzeitig die Kinder bespaßen? Ein paar Vorschläge.

Von Anna Fischhaber, Oliver Klasen, Mareen Linnartz, Nadeschda Scharfenberg, Violetta Simon, Barbara Vorsamer und Martin Zips

Keine Schule, kein Kindergarten, keine Krippe. Während manche Kinder bei dieser Nachricht freudig auf und ab hüpften, gerieten einige Eltern in Panik.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Afghanistan Politik Matern

Foto: Tomas Avenarius
Afghanistan
"Warum redest du schlecht über die Taliban?"
alles liebe
Psychologie
"Paare sind glücklicher, je mehr Übereinstimmungen es gibt"
Pressefoto Les Trois Rois
"Cheval Blanc" in Basel
"Kochen ist eine Gefühlssache. Deswegen ist es so schwierig"
Jeroboam of 1990 DRC Romanee-Conti is shown at news conference ahead of Acker Merrall & Condit wine auction in Hong Kong
Weinpreise
Was darf Wein kosten?
Fahrradreise
Auch wenn es manchmal wehtut
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB