bedeckt München 17°
vgwortpixel

Zeitempfinden:"Wir sollten unbedingt schauen, was jetzt mit uns passiert"

Soziologe Hartmut Rosa über die Coronavirus-Krise

"Wenn wir Glück haben, kommt es zu einer Art Relevanzverschiebung."

(Foto: Yuri Efremov/unsplash)

Das Coronavirus verursacht großes Leid auf der ganzen Welt. Der Soziologe Hartmut Rosa spricht über die Nebeneffekte der Krise im Alltag - und die positiven Seiten der erzwungenen Entschleunigung.

Flüge storniert, Universitäten, Schulen und Kitas geschlossen, die Fußball-Europameisterschaft verschoben, der Restaurantbetrieb untersagt, Home-Office als fast kollektive Pflicht und Vorstufe zur Quarantäne: Die Welt, wie wir sie kennen, bremst ab und kommt zum Erliegen. Welche Auswirkungen hat das auf unser Zeitgefühl? Was löst die große Ruhe in unserem Alltag aus? Fragen an den Soziologen Hartmut Rosa, zu dessen Forschungsschwerpunkten die Beschleunigung in der Gesellschaft zählt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Gesundheit vs. Wirtschaft
Menschenleben oder Wohlstand retten?
Teaser image
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Teaser image
Sehnsucht nach Italien
Am Lago di Garda mit Maske
Teaser image
SZ-Magazin
Das Milliardengeschäft mit geschützten Tieren
Teaser image
Bunker-Architektur
Bereit für die Apokalypse
Zur SZ-Startseite