bedeckt München 18°

Erstklässler und Corona:"Frau Feudel, ich sehe dich nicht"

Corona und Schule: Ein Erstklässler in der Schule während der Corona-Pandemie

Der Ernst des Lebens beginnt für den Sohn der Autorin hinter einer Micky-Maus-Maske.

(Foto: Ann-Kathrin Eckardt)

Unterricht mit Maske oder vor dem Monitor - der Sohn unserer Autorin kennt es nicht anders, er ist im September eingeschult worden. Wie geht es ihm und anderen Erstklässlern damit?

Von Ann-Kathrin Eckardt

Rückblickend ist das Bild, das sich ergibt, überraschend schön: Im 40-Grad-Winkel geht die Linie zügig nach oben, auf ein paar kleinere Gipfel folgt ein großer Zinken, dann geht es im Zickzack wieder bergab - ein Alpenkamm wie aus dem Bilderbuch. Der Blick auf die 7-Tage-Inzidenz von München ist zur Routine geworden im Alltag, seit der Einschulung des ältesten Sohnes sowieso. Ein Blick zurück auf ein Halbjahr in der ersten Klasse, das manchmal erheiternd war, manchmal erschreckend und manchmal auch herrlich ereignislos - bis zum positiven Corona-Test.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
"Blackfacing" von Helmut Schleich
"Im Kabarett tritt man nach oben, nicht nach unten"
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Super League
Ein Milliardär, der sich als Retter aufspielt
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Zur SZ-Startseite