bedeckt München 27°

Mallorca und Corona:Ruhe am Ballermann

People walk in the Bierstrasse street (Miquel Pellisa street) in El Arenal beach in Mallorca

Gespenstische Ruhe: Seit diesem Mittwoch ist die Bierstraße in Arenal wieder dicht. Schuld sind nicht zuletzt die deutschen Touristen, die sich nicht an die Covid-19-Regeln gehalten haben.

(Foto: Enrique Calvo/REUTERS)

Weil sich Urlauber zuletzt danebenbenahmen, mussten einige Gaststätten auf Mallorca wieder schließen. Zu Besuch in Arenal, wo sich der ungezügelte Tourismus sein Grab selber schaufelt.

Von Brigitte Kramer, Arenal

Frank Winkler ist verblüfft. "Die Bierstraße ist zu" , sagt der 55-jährige Mitarbeiter in der Passagierabfertigung am Flughafen von Palma, "ich kann es nicht fassen!" Winkler ist gebürtiger Berliner und lebt seit vielen Jahren am Stadtrand von Palma, nur wenige Motorrad-Minuten von seinem Arbeitsplatz entfernt. Nur 150 Meter sind es von seiner Wohnung zum Strand. Beste Lage also, wären da nicht die Partytouristen, die seinen Stadtteil Arenal zwischen Mai und September zur Hölle machen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
COVID-19 pandemic caused by new coronavirus
Steuerparadies
Kampf der karibischen Spardose
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Lastenrad im Familientest
"Papa, mach den Turbo!"
Home-Office
Das große Schnüffeln
Zur SZ-Startseite