bedeckt München

Luftfahrt:"Plötzlich stand dieser Lebensmüde bei mir im Cockpit"

Heinz-Dieter Kallbach, deutscher Rekordpilot.

30 Jahre flog Heinz-Dieter Kallbach für die DDR-Fluggesellschaft Interflug. Nach der Wende arbeitete er für Germania und Hapag-Lloyd-Express, heute unterrichtet er im Flugsimulator.

(Foto: Privat)

Heinz-Dieter Kallbach fliegt seit über 60 Jahren. Ein Gespräch über das Ausbilden junger Piloten, brennende Triebwerke und die Rettung von 148 Passagieren in zwölf Kilometern Höhe.

Interview von Martin Zips

Er war der jüngste Flugkapitän der DDR und der älteste Pilot einer deutschen Fluggesellschaft, als er in Rente ging: Der 80-jährige Heinz-Dieter Kallbach aus Bad Saarow kennt sich aus mit der Fliegerei. Ein Gespräch über die Folgen der Pandemie für die Luftfahrt, brennende Triebwerke, Selbstmordattentäter und das Landen auf einer viel zu kurzen Landebahn.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Schicksalsschlag
"Die Liebe ist sehr groß geworden"
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Zur SZ-Startseite