bedeckt München

China:Rettung nach zwei Wochen

Zwei Wochen nach einem Grubenunglück im Osten Chinas ist ein verschütteter Bergmann aus der Goldmine geborgen worden. Rettungskräfte hätten den "extrem erschöpften" Mann am Sonntagvormittag zurück ins Freie geholt, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Knapp ein Dutzend Bergleute, von denen es bis zuletzt Lebenszeichen gab, befänden sich noch in der Grube in Qixia nahe Yantai (Provinz Shandong).

© SZ vom 25.01.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema