bedeckt München
vgwortpixel

China:Polizei befreit 181 Kinder aus Händen von Menschenhändlern

Den chinesischen Behörden ist ein Schlag gegen den organisierten Kinderhandel gelungen. Bei Polizeiaktionen in mehreren Provinzen wurden mehr als 800 Personen festgenommen, Dutzende Kinder befreit. Das Problem ist damit jedoch nicht aus der Welt.

Bei Razzien in mehreren Provinzen hat die chinesische Polizei zwei Kinderhändlerringe zerschlagen und 181 Kinder befreit. 802 Verdächtige seien festgenommen worden, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua. An der Großaktion Anfang der Woche seien mehr als 10.000 Polizisten beteiligt gewesen.

Kinderhandel ist in China noch verbreitet, weil traditionell Jungen bevorzugt werden. Immer wieder werden Babys entführt. Nicht selten verkaufen auch arme Familien Mädchen an die Menschenhändler.

Die Ein-Kind-Politik erlaubt Familien in Städten meist nur ein Kind, während Bauern auf dem Land zwei Kinder haben dürfen, wenn das erste ein Mädchen ist.