China Niederländer wartet an chinesischem Flughafen zehn Tage auf Online-Freundin

Alexander Pieter Cirk auf einem Foto, das auf Weibo geteilt wurde.

(Foto: Unknown; Screenshot Weibo)

Ein 41-Jähriger fliegt von Amsterdam bis nach Changsha, um seine Internetbekanntschaft zu treffen. Am Ende muss der Mann ins Krankenhaus.

Es hätte eine romantische Geste sein sollen: Der Niederländer Alexander Pieter Cirk reist nach China, um seinen Internetflirt Zhang endlich persönlich kennenzulernen. Doch das Ganze endet nicht mit einem Happy End, sondern mit seiner Einweisung ins Krankenhaus. Aber der Reihe nach.

Cirk, 41, lernte die Chinesin Zhang auf einer Datingseite kennen. Nach ein paar Wochen des täglichen Kontakts beschloss er, die 8600 Kilometer Distanz zu überwinden, und flog von Amsterdam bis nach Changsha, in die chinesische Provinz Hunan. Als er landete, war Zhang aber nirgends zu sehen.

Cirk blieb also am Flughafen, um seine Freundin nicht zu verpassen - zehn ganze Tage lang. Medienberichten zufolge soll er kaum gegessen haben, seine einzigen Mahlzeiten bestanden demnach aus Instantnudeln. Als er immer schlechter aussah, sei er den Sicherheitskräften am Flughafen aufgefallen. Diese brachten ihn schließlich in ein Krankenhaus - dort wurde er wegen körperlicher Erschöpfung behandelt.

Die Geschichte des Mannes verbreitete sich schnell in chinesischen Medien und sozialen Netzwerken. Der Hashtag "Ausländer kommt nach Changsha, um seine Internetfreundin zu treffen" soll tausendfach auf Weibo - dem chinesischen Twitter - geteilt worden sein.

Zhang unterzog sich einer Schönheitsoperation

Wo war Zhang? Hunan TV konnte sie schließlich ausfindig machen. Sie habe ein Foto des Flugtickets von Cirk bekommen, allerdings gedacht, es handele sich um einen Scherz, sagte sie dem Fernsehsender. Zudem war sie zum Zeitpunkt seiner Ankunft gar nicht in Changsha, sondern im 900 Kilometer entfernten Zhengzhou, um sich dort einer Schönheitsoperation zu unterziehen. Ihre Nachrichten habe sie da nicht lesen können.

Inzwischen haben die Chatpartner miteinander telefoniert und sollen sich versprochen haben, sich in Zukunft zu besuchen. Cirk ist nach Amsterdam zurückgereist - und glaubt noch an ein Happy End: "Ich konnte sie nicht sehen, aber unsere Beziehung ist stärker geworden."