China:Die Flachlieger

A man reads signs showing the personal profiles of people looking for spouses in People's Square in downtown Shanghai

Der Erfinder der Bewegung erklärte, da es in China nie eine Philosophie gegeben habe, die die Wünsche der Menschen ins Zentrum rücke, erschaffe er nun eine für sich selbst.

(Foto: Carlos Barria/Reuters)

Endlich keinen Erwartungen nacheifern und dem Druck durch Familie und Arbeit entfliehen: Unter dem Motto "flach hinlegen" wehrt sich in China eine wachsende Bewegung gegen den wachsenden Leistungsdruck.

Von Lea Sahay, Peking

Wenige Tage, bevor die chinesische Regierung Anfang Juni die Beschränkung auf zwei Kinder pro Familie aufhebt, zensiert sie zwei Zeichen im Netz. Tang Ping, auf Deutsch "sich flach hinlegen". Tausendfach ist der Begriff zuvor in den sozialen Medien von jungen Menschen geteilt worden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Close up of pregnant woman holding cup at the window model released Symbolfoto property released PUB
Familie
"Das Schönste an einer Geburt ist, wenn die Frau eins mit ihrem Körper ist"
Pilot über Kabul-Luftbrücke
"Wenn der Auftrag lautet zu landen, dann landen wir da"
Jeroboam of 1990 DRC Romanee-Conti is shown at news conference ahead of Acker Merrall & Condit wine auction in Hong Kong
Weinpreise
Was darf Wein kosten?
Christian Lindner, FDP, Campaigns In Bonn
FDP
Der ewige Taktierer
Wirt Matthias Kramhöller in Geratskirchen
Gasthof in Niederbayern
Erst dachten alle: Volltreffer
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB