bedeckt München 17°

Petition:Freiheit für Britney

Britney-Spears-Konzert 2017 in Taiwan

Kunstfigur und Star: Britney Spears bei einem Auftritt in Taiwan 2017.

(Foto: Chiang Ying-Ying/dpa)

Am 22. August läuft die Vormundschaft aus, unter der die Sängerin Britney Spears seit zwölf Jahren steht. Derzeit wird verhandelt, wie es danach weitergehen soll - unter ihren Fans führt das zu einer Solidaritätswelle skurrilen Ausmaßes.

Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Vielleicht stammt die klügste, die wichtigste Aussage in dieser Sache von Britney Spears selbst. Ihre Fans mögen doch bitteschön "nicht alles glauben, was sie hören und lesen", schrieb sie bereits im April vergangenen Jahres auf dem sozialen Netzwerk Instagram: "Eure Hingabe und Liebe ist unglaublich - aber was ich jetzt brauche, das ist ein bisschen Privatsphäre, um mit all den schwierigen Dingen umzugehen, die mir das Leben gerade entgegenschleudert."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Gewandhaus eröffnet 240. Saison
Konzerte und Corona
"Viele stehen unmittelbar vor dem Bankrott"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Banken
Negativzinsen schon ab 10 000 Euro
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Zur SZ-Startseite