Britische Königsfamilie Herzogin Catherine erwartet ihr drittes Kind

  • Herzogin Catherine und Prinz William erwarten ihr drittes Kind, teilt der Kensington-Palast mit.
  • Weil sie wieder unter extremer Schwangerschaftsübelkeit leidet, ist ein Termin am Montag abgesagt worden.
  • Das Paar hat bereits zwei Kinder: den vierjährigen Prinz George und die zweijährige Prinzessin Charlotte.

Zwei Kinder haben Prinz William und seine Frau, Herzogin Catherine, bereits. Prinz George und Prinzessin Charlotte sind vier und zwei Jahre alt. Bei öffentlichen Auftritten stehlen sie regelmäßig jedem Mitglied der Königsfamilie die Show. Nun werden die beiden Verstärkung bekommen. Der Kensington-Palast teilt mit, dass Catherine ihr drittes Kind erwartet. Queen Elizabeth II. freue sich sehr über die Nachricht, hieß es in der Mitteilung.

Das zukünftige Familienmitglied wird nach Prinz Charles, Prinz William, Prinz George und Prinzessin Charlotte die Nummer fünf in der britischen Thronfolge sein und damit Prinz Harry auf diesem Platz verdrängen. Wann genau der Geburtstermin sein wird, ist noch nicht bekannt.

Prinzessin Widerspenstig

mehr...

Mit ersten Anzeichen der Schwangerschaft hat Catherine offenbar schon zu kämpfen. Die Herzogin von Cambridge leide unter schwerer morgendlicher Übelkeit und werde daher am Montag keine Termine wahrnehmen, erklärte der Palast. Sie werde aber nicht in einem Krankenhaus behandelt, sondern im Kensington-Palast.

Der vierjährige Prinz George hat in dieser Woche seinen ersten Tag in der Vorschule. Eigentlich hatten seine Eltern geplant, ihn gemeinsam in die Thomas's School im Stadtteil Battersea zu bringen. Ob seine schwangere Mutter nun an dem Termin teilnehmen wird, ist noch fraglich.

Auch die ersten beiden Schwangerschaften sind für die Herzogin beschwerlich verlaufen. Sie litt jedes Mal unter Hyperemesis gravidarum. Sie ist die extreme Ausprägung der Schwangerschaftsübelkeit und geht weit über ein flaues Gefühl im Magen hinaus. Nur etwa 15 Prozent der schwangeren Frauen sind von der Krankheit betroffen. Sie können weder Essen noch Getränke bei sich behalten. Flüssigkeitsmangel, Gewichtsverlust, aber auch niedriger Blutdruck, Kopfschmerzen, eine erhöhte Herzfrequenz, Lethargie und Verwirrungszustände können vorkommen.

Erst Mitte Juli waren William und Catherine mit ihren beiden Kindern zum ersten Mal gemeinsam in Deutschland. Die Familie hatte Berlin, Heidelberg und Hamburg besucht.

Kates Leiden

Pausenloses Erbrechen über Monate: Hyperemesis gravidarum kann eine Schwangerschaft zur Qual machen. Eine werdende Mutter schildert ihren Alltag mit der extremen Form der Schwangerschaftsübelkeit, unter der auch Herzogin Kate leidet. Von Barbara Vorsamer mehr...