Brisbane:Madonna entblößt Brust von 17-Jähriger während Konzert

Madonna 'Rebel Heart' Tour

Madonna auf ihrer "Rebel Heart" Tour in Australien.

(Foto: Getty Images)

Der weibliche Fan auf der Bühne im australischen Brisbane reagiert gelassen.

Madonna macht in Australien mit einer skandalträchtigen Geste Schlagzeilen. Bei einem Konzert in Brisbane holt die 57-jährige Queen of Pop eine junge Frau auf die Bühne und sagt: "Sie ist die Art von Mädchen, das man einfach auf den Hintern hauen möchte. Und ziehen ..." Gesagt, getan. Madonna fasst an die Korsage der Konzertbesucherin und entblößt für einen winzigen Moment deren linke Brust. "Oh, tut mir leid, sexuelle Belästigung, du kannst dasselbe mit mir machen, wenn du willst", kommentiert die Sängerin.

Spontaner Übergriff oder geplante Provokation? Die 17-jährige Josephine Georgiou jedenfalls findet den Vorfall nicht der Rede wert. "Das kann doch nur ich beurteilen, ob das demütigend war", sagt sie der Courier Mail. Für sie sei das eine Lappalie.

Fans sauer wegen stundenlanger Verspätung

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die australischen Medien über die Sängerin empören, die sich gerade auf ihrer "Rebel-Tour" durch das Land befindet. Mit einer Verspätung von mehr als zwei Stunden hat Madonna ihre Fans in Brisbane verärgert. Ihr erstes Konzert in der australischen Stadt verschob sich so weit in die Nacht zum Donnerstag hinein, dass nach dem Ende des Auftritts keine Züge mehr vom Veranstaltungsort fuhren und viele Besucher nicht mehr zurück ins Stadtzentrum kamen.

Um 21 Uhr (Ortszeit) hatte die Sängerin am Mittwochabend eigentlich auftreten sollen. Als sie um 23:22 Uhr endlich im Brisbane Entertainment Center auf die Bühne kam, hatten viele Fans das Konzert bereits verlassen und eine Erstattung der Ticketpreise gefordert. Madonna dankte der Menge für ihre Geduld und scherzte: "Ihr hättet euch Zeit lassen sollen, um eure Haare und euer Make-up zu machen. Dann wäre ich auch nicht zu spät."

Ein Konzert gibt Madonna noch in Sydney, dann endet ihre Tournee in Australien.

© SZ.de/jana/dayk
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB