bedeckt München 16°

Brauerei-Erbe Busch:Mysteriöser Tod eines Models

In St. Louis wird ein Model tot aufgefunden - es ist die Freundin des Bierkonzern-Erbens August Busch IV. ("Budweiser"). Busch IV. verliert damit zum zweiten Mal eine Lebensgefährtin unter rätselhaften Umständen.

Um 13.15 Uhr Ortszeit ging der Notruf aus der Luxusvilla in einem Vorort von St. Louis im US-Bundesstaat Missouri bei der Polizei ein. Ein Angestellter sagte, eine Frau würde nicht mehr aufwachen.

Die Freundin des Brauerei-Erben August Bush IV. starb unter rätselhaften Umständen.

(Foto: AP)

Wenig später konnte auf dem Anwesen von August Busch IV., 46, dem Familienchef des Brauerei-Konzerns Anheuser-Busch (bekannt für "Budweiser") bis zum Verkauf vor zwei Jahren, nur noch der Tod der 27-jährigen Adrienne Martin festgestellt werden. Martin und Busch seien ein Paar gewesen, heißt es in US-Medien. Sie studierte Kunsttherapie, hoffte offenbar auf eine Karriere als Model. "Ich würde wirklich gerne Bier-Werbung machen!", soll sie laut den Berichten auf einer Webseite geschrieben haben.

Martin starb am Sonntag vergangener Woche, erst jetzt wurde der Vorfall bekannt. Die Umstände ihres Todes sind ungeklärt. Ergebnisse einer Autopsie werden in vier bis sechs Wochen erwartet. Es gebe keine Zeichen von Krankheit oder Verletzungen, hieß es in der Gerichtsmedizin. In US-Medien wird über eine Überdosis Drogen spekuliert.

Der Ex-Mann von Martin berichtete, sie habe unter einer Herzkrankheit gelitten. Es gebe "nichts Verdächtiges" an ihrem Tod, sagte Buschs Anwalt. Es ist nicht das erste Mal, dass Busch, Ururenkel des aus Deutschland emigrierten Gründers von Anheuser-Busch, in eine rätselhafte Geschichte verwickelt ist: 1983 starb bei einem Unfall seine 22-jährige Beifahrerin.