bedeckt München
vgwortpixel

Brandenburg:Zwei Tote bei Absturz eines Kleinflugzeugs

Zwei Tote beim Absturz eines Kleinflugzeugs

Der Tower am Flugplatzes Strausberg. Beim Absturz eines Kleinflugzeuges sind hier zwei Menschen ums Leben gekommen.

(Foto: dpa)

Die Maschine ist bei dem Unglück im brandenburgischen Strausberg vollständig ausgebrannt. Die Hintergründe sind bislang unklar.

Beim Absturz eines Kleinflugzeuges auf dem Flugplatz in Strausberg im Landkreis Märkisch-Oderland sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Das sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Weitere Menschen wurden seinen Angaben zufolge bei dem Unglück nicht verletzt. Warum das Flugzeug abstürzte, blieb zunächst unklar.

Die Maschine war bei der Landung auf dem Flugplatz am Donnerstagmittag senkrecht zu Boden gestürzt, wie eine Sprecherin der Polizeidirektion Ost sagte. Am Boden sei das Ultraleichtflugzeug vollständig ausgebrannt. Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen. Sie war nach Angaben des Sprechers mit 20 Feuerwehrleuten vor Ort. Auch ein Rettungshubschrauber wurde eingesetzt.

Der Webseite des Flugplatzes Strausberg zufolge gehört er mit mehr als 40 000 Flugbewegungen zu den großen Plätzen im Osten Deutschlands. Zuletzt war vor fast genau einem Jahr ein in Strausberg gestartetes Kleinflugzeug über einem Feld bei Oberbarnim abgestürzt. Ein 64 Jahre alter Mann aus Sachsen-Anhalt und ein 55-Jähriger kamen bei dem Unglück am 12. Januar 2019 ums Leben.