Brände - Rodenberg:Leiche in brennendem Einfamilienhaus: Identität noch unklar

Brände
Einsatzkräfte der Feuerwehr in Schutzkleidung. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Rodenberg (dpa/lni) - Nach dem Brand eines Einfamilienhauses im Landkreis Schaumburg und dem Fund einer Leiche haben die Ermittler keine Hinweise auf ein Verbrechen. Derzeit seien keine "zureichenden Anhaltspunkte" für eine Straftat ersichtlich, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Bückeburg am Dienstag. Die Identität des Toten sei noch nicht geklärt, auch sei unklar, wie der Mann ums Leben kam. Der Sprecher betonte, er rechne in den nächsten Tagen mit einem belastbaren Ergebnis der Obduktion und der DNA-Untersuchung. Das Feuer im Rodenberger Ortsteil Algesdorf war am frühen Sonntagmorgen gemeldet worden.

Auch die Ursache des Feuers war zunächst noch unklar. Die Ermittlungen zur Brandursache seien wegen des enormen Zerstörungsgrades schwierig, erklärte der Sprecher der Anklagebehörde.

Als die Rettungskräfte am Sonntagmorgen eintrafen, stand das Gebäude schon komplett in Flammen. Die Löscharbeiten zogen sich bis zum Vormittag hin. Die Polizei schätzte die Schadenshöhe früheren Angaben zufolge auf einen sechsstelligen Betrag. Die Flammen zogen auch ein Nachbargebäude in Mitleidenschaft.

© dpa-infocom, dpa:231128-99-105132/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: