bedeckt München 19°

Brände - Merzig:Leiche aus ausgebranntem Transporter in Merzig identifiziert

Brände
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Merzig (dpa/lrs) - Im Fall einer in einem ausgebrannten Lieferwagen entdeckten Leiche im Saarland scheint deren Identität geklärt. Es handele sich wahrscheinlich um einen 57-jährigen Taxifahrer aus dem Bereich Merzig, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Es gebe keine ernsten Zweifel daran. Allerdings stehe noch ein Testergebnis für die letzte Gewissheit aus.

Die Leiche und der Lieferwagen waren Mitte vergangener Woche an einem Weiher in Merzig von der Feuerwehr entdeckt worden. Der Mann hatte den Angaben zufolge in dem Fahrzeug geschlafen. Als ein Feuer ausbrach, atmete er die giftigen Rauchgase ein. Das führte zu seinem Tod, wie die Obduktion ergab.

Die Brandursache sei ein "fahrlässiger Umgang mit brennenden oder glimmenden Gegenständen" gewesen, sagte der Sprecher. Der 57-Jähriger habe öfter einen Heizstrahler verwendet. Das Gerät oder möglicherweise eine Zigarette könnte die Brandursache gewesen sein. Das ließe sich nicht mehr endgültig klären. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es nicht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite