Süddeutsche Zeitung

Brände - Lengede:Überhitzte Pfanne setzt Einfamilienhaus in Flammen

Lengede (dpa/lni) - Eine Unachtsamkeit in der Küche eines Einfamilienhauses hat am Samstag für ein Feuer in einem Einfamilienhaus in Lengede (Kreis Peine) gesorgt. Wie die Polizei mitteilte, geriet am Mittag wahrscheinlich Bratfett in einer überhitzten Pfanne in der Küche in Brand. Die 75 Jahre alte Bewohnerin habe vergeblich versucht, zu löschen. Das Feuer griff auf das Kücheninventar, dann auf das Erdgeschoss und die angrenzende Garage über. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen. Die 75-Jährige wurde mit einer leichten Rauchvergiftung in ein Krankenhaus nach Peine gebracht, ihr Ehemann blieb unverletzt. Das Haus war zunächst nicht mehr bewohnbar. Die Schadenshöhe beträgt rund 150 000 Euro.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200215-99-928718
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal