Brände - Kolkwitz:Brand in der Silvesternacht zerstört Wohnhaus

Brandenburg
Auf dem Einsatzfahrzeug ist in gelber Farbe der Schriftzug "Feuerwehr" zu lesen. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Cottbus (dpa/bb) - Ein Brand in Kolkwitzer Ortsteil Limberg (Spree-Neiße) hat in der Silvesternacht ein Haus, den Carport und ein Auto zerstört. Nach Angaben der Polizei wurde niemand verletzt. Eine Frau und ein Kind seien zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Das Haus sei nicht mehr bewohnbar.

Ersten Ermittlungen zufolge hörten Bewohner in der Nacht einen Knall am Carport. Anschließend brach ein Feuer aus, dass auf ein Auto und das Wohnhaus übergriff. Das Einfamilienhaus brannte im Dachbereich. Dutzende Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Ob der Brand durch Pyrotechnik ausgelöst wurde, war nach Polizeiangaben zunächst unklar. Sie ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

© dpa-infocom, dpa:220101-99-558398/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB