Brände - Gommern:Feuerwehr bekämpft Feldbrände: Bauern helfen

Brände
Ein Feuerwehrauto fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Gommern/Wittenberg (dpa/sa) - Ein 55 Hektar großes Weizenfeld ist bei einem Brand im Jerichower Land zerstört worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, waren 90 Feuerwehrleute mit 16 Fahrzeugen bei Gommern im Einsatz. Landwirte halfen dabei, ein weiteres Ausbreiten des Feuers am Dienstag zu verhindern. In unmittelbarer Nähe brannte es zudem auf einem Gerstenfeld auf einer Fläche von 40 Quadratmetern. Die Polizei schließt in beiden Fällen Brandstiftung nicht aus.

Bei Wittenberg kam es am Dienstag bei Erntearbeiten auf einem Feld zu einem Flächenbrand. Wie die Stadt am Mittwoch mitteilte, war eine Rauchwolke kilometerweit zu sehen. Ein Großaufgebot der Feuerwehr konnte ein großflächiges Übergreifen der Flammen von dem Feld auf einen Wald verhindern. Ortsansässige Bauern unterstützten den Einsatz der knapp 80 Kameraden der Feuerwehr.

© dpa-infocom, dpa:210728-99-583978/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB