bedeckt München 22°

Brände - Dortmund:Feuer bei Betrieb in Dortmunder Hafen: Großeinsatz

Brände
Ein Blaulicht auf einem Feuerwehrwagen. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Dortmund (dpa/lnw) - Im Hafen von Dortmund hat es am frühen Dienstagmorgen bei einem Recyclingbetrieb gebrannt. Das Unternehmen habe Ablageflächen für verschiedene Materialien, von denen mehrere Feuer gefangen hätten, erklärte ein Feuerwehrsprecher. In erster Linie habe Papier gebrannt.

Die Feuerwehr war gegen 1 Uhr alarmiert worden. Beim Eintreffen brannten einige Lagerflächen bereits lichterloh. Die Rettungskräfte brauchten zeitweise 5000 Liter Wasser pro Minute, um Papier, Pappe und Sperrgut zu löschen. Laut Mitteilung waren mehr als 80 Mann im Einsatz.

Die Anwohner wurden durch die Warn-App Nina aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Eine Messung habe aber keine Schadstoffe in der Luft nachweisen können, sagte der Sprecher. Es habe lediglich gestunken. Verletzte gab es nicht. Die Höhe des Sachschadens und die Brandursache waren zunächst unklar. Nachlösch- und Aufräumarbeiten sollten laut Feuerwehr bis zum Vormittag weiter gehen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite