Brände - Castrop-Rauxel:Feuer in JVA in Castrop-Rauxel: Keine Verletzten

Brände
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Castrop-Rauxel (dpa/lnw) - Im Keller eines Gebäudes der Justizvollzugsanstalt in Castrop-Rauxel ist am Freitagabend ein Feuer ausgebrochen. Die 34 Häftlinge aus dem Gebäude seien vorübergehend in Sicherheit gebracht und später anderweitig untergebracht worden, teilte die JVA am Samstag mit. Verletzt wurde bei dem schnell gelöschten Brand nach Angaben der Castrop-Rauxeler Feuerwehr niemand.

Offensichtlich hätten sich Putzmittel entzündet. Der genaue Ablauf werde von der Polizei noch weiter untersucht, sagte ein Feuerwehrsprecher. "Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen, aber auch nicht bestätigt werden", erklärte Anstaltsleiter Julius Wandelt. Deshalb habe die Polizei das Hafthaus vorerst als möglichen Tatort gesperrt, ein Gutachter sei beauftragt.

Die JVA hat 12 Hafthäuser mit 567 Haftplätzen für den offenen Vollzug. Zuvor hatten mehrere Medien über den Brand berichtet.

© dpa-infocom, dpa:211030-99-797698/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB