Brände - Berlin:Brandstiftung in Wohnhaus in Berlin: Fünf Kinder verletzt

Brände - Berlin: Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr ist ein Blaulicht zu sehen. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild
Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr ist ein Blaulicht zu sehen. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Berlin-Wedding sind fünf Kinder sowie eine 20-Jährige verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge soll es sich um eine Brandstiftung handeln, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Feuerwehr entdeckte im Hausflur einen brennenden Kinderwagen und löschte diesen am Sonntag. 15 Menschen wurden von den Rettungskräften wegen der Rauchentwicklung untersucht. Die fünf Kinder im Alter von fünf, sechs, neun Jahren und zwei Zwölfjährige sowie die 20-Jährige wurden in ein Krankenhaus gebracht. Das Haus wurde durch den Brand ebenfalls beschädigt. Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar. Das Brandkommissariat des Landeskriminalamtes ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

© dpa-infocom, dpa:231204-99-176706/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: