bedeckt München
vgwortpixel

Elefanten in Botswana:Es war einmal

Elefanten Botswana

Ein Elefant im Chobe National Park, im Nordosten Botswanas. In dem Land sollen rund 130 000 Exemplare der Tiere leben, deren Population zuletzt stark zunahm.

(Foto: Chris Jek/AFP)

Die Schlagzeile im September: Das größte Massaker an Elefanten in der Geschichte Botswanas. Es folgt ein internationaler Aufschrei der Empörung. Aber was, wenn die Geschichte nicht stimmt?

Es sieht aus wie ein Zelt, das in sich zusammengefallen ist. Auf Höhe des Bauches ist ein großes Loch, durch das man dorthin sehen kann, wo früher die Innereien waren. Neben dem Kadaver des Elefanten hat sich eine zähe schwarze Flüssigkeit gebildet, die man von Weitem riecht, die nächsten Tage riechen wird.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Reden wir über Geld
"Ich will keinen Entbehrungssozialismus"
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"