Der mittelstarke Tornado hatte in einem Straßenzug verheerende Schäden angerichtet. Dachziegel wirbelten umher, ein Dach wurde vollständig abgedeckt. Ein Auto wurde vom Wind erfasst und zehn Meter weit durch die Luft geschleudert. Fenster und Wintergärten gingen zu Bruch, Bäume wurden entwurzelt. "Als wir eintrafen, hatte ich das Gefühl, das sind kriegsähnliche Zustände", schildert Feuerwehr-Einsatzleiter Dirk Vriesen den Anblick.

Bild: Social Media/Reuters 5. Juni 2019, 14:432019-06-05 14:43:17 © SZ.de/dpa/ick/pvn/bix