BildstreckeMordfall Rosemarie Nitribitt

Die minderjährige Rosalie Marie Nitribitt, genannt Rosemarie, auf einem Polizeifoto. Das uneheliche Kind wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Ihre Jugend verbrachte sie bei Pflegeeltern oder in Heimen.

Als Kind soll Nitribitt vergewaltigt worden sein. Früh geht sie der Gelegenheitsprostitution nach. Immer wieder wird sie aufgegriffen und landet wieder in Kinderheimen, stets gelingt ihr die Flucht.

Mit 21 Jahren, als sie volljährig ist, geht sie nach Frankfurt und beginnt dort von Prostitution zu leben.

Foto: Kriminalmuseum Frankfurt

28. Oktober 2007, 20:022007-10-28 20:02:00 ©